Universitätslehrgang Jagdwirt/in

Wissensvorsprung

Der Universitätslehrgang Jagdwirt/in ist ein einzigartiges innovatives akademisches Weiterbildungsangebot für Jäger/innen im deutschsprachigen Raum, der eine ganzheitliche forschungsgeleitete Betrachtung auf die moderne Jagdwirtschaft widerspiegelt. Unser Ausbildungsangebot verbindet die Jagdpraxis und das Wildtiermanagement mit aktuellen interdisziplinären wissenschaftlichen Ansätzen.

Wir richten uns an motivierte und engagierte Jäger/innen, die die Jagdwirtschaft als komplexes Zusammenspiel zwischen ökologischen, ökonomischen und gesellschaftspolitischen Faktoren begreifen.

Unser Curriculum vermittelt Hintergrundwissen über die zukünftigen Herausforderungen für die Jagd vor dem Hintergrund des globalen Wandels und Megatrends wie Landnutzungsänderungen, Freizeitwirtschaft, Energiewende, Urbanisierung, Dialog mit der nichtjagenden Bevölkerung u.v.m. Wir passen unser Curriculum laufend an neue Rahmenbedingungen und in alle Richtungen (z.B. im Kontext der EU-Gesetzgebung) an.

Die Absolvent/innen des ULG sind Opinion-Leader und verfügen in der Jagd-Community über einen Wissensvorsprung. Die Ausbildung qualifiziert unsere Alumni für unterschiedlichste berufliche Karriereverläufe.

 

Verantwortung Ökosystem

Für uns ist die Jagdwirtschaft ein wesentlicher Baustein im modernen Öko- und Wildtiermanagement. Wir verstehen Jagd als verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen, der die konsumtive und nicht-konsumtive Nutzung einschließt.

Wir wollen ein zeitgemäßes Bild von Jagd(-wirtschaft) als nachhaltiges Zusammenspiel von Natur, Tier und Mensch vermitteln, und damit eine aufgeschlossene Jägerschaft für diese große Verantwortung sensibilisieren.

Wir wollen unsere Bekanntheit und unsere Kommunikation auch dazu nutzen, unser Selbstverständnis einer modernen Jagdwirtschaft innerhalb der Jagd-Community zu verankern. Wir wollen die qualitative Zusammenarbeit bzw. Kooperationen mit Institutionen, Verbänden, Arbeitgebern und Interessensgemeinschaften intensivieren, und dadurch unser Know-how synergetisch nutzen.

 

Akzeptanz in der Gesellschaft

Wir wollen im deutschsprachigen Raum erster Ansprechpartner für Medien und Stakeholder bei aktuellen Herausforderungen rund um Fragen der Jagdwirtschaft sein.

Wir wollen eine breitere Öffentlichkeit (nichtjagende Bevölkerung) für ökologische und demografische Entwicklungen sensibilisieren und damit Klischees und pauschalierten Sichtweisen entgegentreten. Wir wollen im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit wichtige Impulse für einen kritischen und fruchtbaren Jagddiskurs einbringen.

 

Zielgruppe und Voraussetzungen zur Zulassung

Fach- und Führungskräfte aus der Jägerschaft, interessierte Jäger/innen, ebenso wie Berufsjäger/innen sind herzlich eingeladen, sich bei dem Universitätslehrgang Jagdwirt/in zu bewerben. Voraussetzung dafür ist eine gültige Jagdkarte.

 

Umfang und Kosten

Der Universitätslehrgang Jagdwirt/in wird über einen Zeitraum von vier Semestern in Form von insgesamt 10 Wochenend-Blockveranstaltungen (4 Tage) in unterschiedlichsten Wildlebensräumen Österreichs abgehalten. Die Kosten von € 3.250,- pro Semester beinhalten u.a.

  • Kosten für Lehre
  • Skripten und Handouts
  • ÖH-Beiträge
  • Prüfungsgebühren
  • Serviceeinrichtungen im Internet auf www.jagdwirt.at (im Passwort-geschützten Bereich)
  • allfällige Transfers während der Lehreinheiten, z.B. bei Exkursionen sowie
  • Unterbringung im Hotel, d.h. Zimmer mit Frühstück ab Seminarbeginn bis -ende (sonstige Verpflegung wie Mittag-/Abendessen, Getränke, Reinigungszuschlag für Hunde usw. ist von den Teilnehmern selbst zu bezahlen)

 

Abschluss

Der Universitätslehrgang wird mit der Bezeichnung "Akademischer Jagdwirt" bzw. "Akademische Jagdwirtin" abgeschlossen und der Titel im Rahmen einer feierlichen Zeremonie, der "Akademischen Feier", an der Universität für Bodenkultur verliehen.

Hinweis: Im Zuge der Jagdgesetznovelle (gültig ab Oktober 2015) wird der "Akademische Jagdwirt" für die Ausbildung zum Tiroler Jagdaufseher angerechnet. Es ist für Absolventen des Universitätslehrgang Jagdwirt/in lediglich die Schießprüfung und der rechtliche Teil zu absolvieren. Finden Sie mehr Informationen dazu hier.

 

Bitte beachten Sie auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Universität für Bodenkultur, Wien.

Curriculum und Didaktisches Konzept (ECTS)